Initiative Ausbildungsbotschafter

Die IHK Bodensee-Oberschwaben schult zur ergänzenden Berufsorientierung an Schulen Ausbildungsbotschafter und Senior-Ausbildungsbotschafter. Diese bringen eine ausreichende persönliche und fachliche Eignugn mit, um Schüler/innen und Eltern authentische Einblicke in ihre Berufe zu geben, sowie Chancen und Möglichkeiten der dualen Ausbildung aufzuzeigen.

Ausbildungsbotschafter

... sind Auszubildende aller geregelten Ausbildungsberufe.  Sie motivieren Schüler/innen für eine Berufsausbildung: Wir wollen junge Menschen für eine Ausbildung gewinnen! Denn eine Berufsausbildung eröffnet aussichtsreiche Perspektiven und ist für viele der Schlüssel zum Erfolg. Doch viele Jugendliche verlassen die Schule ohne konkreten Berufswunsch.
Auszubildenden gehen direkt in Schulklassen und geben authentische Einblicke in interessante Ausbildungsberufe. Sie präsentieren den Schülerinnen und Schülern ihre persönlichen Erfahrungen mit ihrem Beruf und ihrer Ausbildung und zeigen ihnen die Chancen einer Berufsausbildung auf.
Der Kontakt zum wirklichen Arbeitsleben baut bei den Schülerinnen und Schülern Unsicherheiten ab und schafft Motivation und Lernbereitschaft, die ihnen neue Möglichkeiten auf eine berufliche Perspektive eröffnen.
Idealerweise gehen die Ausbildungsbotschafter zu zweit oder zu dritt in eine Klasse und haben die Gelegenheit in 90 Minuten die Begeisterung für ihren Beruf weiterzugeben und den Schülern etwas Klarheit über die Berufsausbildung zu verschaffen.
Zur Vorbereitung erhalten die Ausbildungsbotschafter eine Schulung vor ihrem ersten Einsatz.
Möchten Sie Ausbildungsbotschafter an Ihrer Schule einsetzten? Dann wenden Sie sich bitte direkt an unsere Ansprechpartnerin.

Schulung zum Ausbildungsbotschafter

Die Ausbildungsbotschafterschulungen finden in zwei Halbtagesseminaren statt. In der Teil 1-Schulung werden Inhalte der Ausbildungsbotschafterpräsentation erarbeitet, zwischen Teil 1 und Teil 2 erstellen die Ausbildungsbotschafter ihre Präsentation und in Teil 2 haben die Ausbildungsbotschafter die Möglichkeit die Präsentation vorzutragen und einen Schuleinsatz zu simulieren. Die Schulungen sind für die Unternehmen kostenlos.
Inhalte der Teil 1-Schulung:
  • Meine Rolle als Ausbildungsbotschafter
  • Ausbildung allgemein
  • Selbstreflexion: Mein Beruf
  • Karriere mit Lehre
  • Social Media
  • Präsentationstipps
Inhalte der Teil 2-Schulung:
  • Feedbackregeln
  • Organisation des Schuleinsatzes
  • Rhetorik
  • Ausbildungsbotschafter präsentieren ihre Präsentation
Schulungen terminieren wir nach Bedarf und Interesse der Unternehmen und Teilnehmer.
Bei Interesse nehmen Sie bitte direkt Kontakt zu unserer Ansprechpartner in auf.

Senior-Ausbildungsbotschafter

Aktuelle Studien belegen: Eltern beeinflussen die Berufswahl von Schulabgängern nachhaltig! Doch wie kann Mama und Papa richtig unterstützen?, Welche Ausbildungsberufe sind aktuell? oder Karriere mit Lehre - ist das möglich? Diese Eltern-Fragen beantworten Senior-Ausbildungsbotschafter. Das sind Beschäftigte aus der Wirtschaft oder Inhaber von Betrieben, die ihre berufliche Laufbahn mit einer dualen Ausbildung begonnen haben. Am eigenen Lebenslauf werden Möglichkeiten und Chancen der dualen Ausbildung greifbar, erlebbar was Unternehmen bei Auszubildenden wichtig ist und sichtbar, welche Bedeutung Eltern im Prozess der Berufsorientierung haben.
Senior-Ausbildungsbotschafter informieren über:
  • Duale Ausbildung
  • Spezifische Ausbildungsberufe
  • Berufliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten
  • Karrierechancen
  • Unterstützungsmöglichkeiten der Eltern
Begeistert? Werden Sie Senior-Ausbildungsbotschafter!
  • Sie haben eine Duale Ausbildung erfolgreich absolviert
  • Sie haben Personal- und/oder Führungsverantwortung
  • Sie kennen die aktuellen Ausbildungsberufe
  • Sie können begeistern
Überzeugt? Laden Sie Senior-Ausbildungsbotschafter ein!
  • Zu Elternabenden an allgemein bildenden Schulen
  • Auf Messen
  • Zu speziellen Informationsveranstaltungen für Eltern
Bei Interesse nehmen Sie bitte direkt Kontakt zu unserer Ansprechpartner auf.

Ausgezeichnete Initiative

Dr. Nils Schmid, Minister für Finanzen und Wirtschaft und stellvertretender Ministerpräsident von Baden-Württemberg, nahm stellvertretend für alle Partner der Initiative – neben dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft sind dies der Baden-Württembergische Industrie- und Handelskammertag, der Baden-Württembergische Handwerkstag, die Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände e.V. und der Deutsche Gewerkschaftsbund – die Auszeichnung entgegen.
Ariane Derks, Geschäftsführerin der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“, lobte das vorbildliche Engagement und die Vernetzung der Akteure: „Wir freuen uns, die Arbeit der vielen jungen Ausbildungsbotschafter zu würdigen. Die Azubis  geben Gleichaltrigen mit viel Herzblut authentische Einblicke in interessante Ausbildungsberufe. Sie haben damit bisher mehr als 68.000 Schüler erreicht. Durch die enge Zusammenarbeit der Projektleitstelle beim Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag mit regionalen Koordinatoren, die die Informationseinsätze in vielen Schulen des ganzen Bundeslandes organisieren, wird dieser Erfolg erst möglich.“
Rund 1.000 Bildungsprojekte aus ganz Deutschland haben in diesem Jahr am Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ teilgenommen. Eine unabhängige Expertenjury wählte insgesamt 52 Projekte aus, die sich in herausragender Weise für mehr Bildung von Kindern und Jugendlichen stark machen. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Vorreiter einer gesellschaftlichen Bewegung für mehr Bildung sichtbar zu machen und andere zum Nachmachen zu ermutigen.
Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ hat den Wettbewerb zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie der Vodafone Stiftung Deutschland im Januar 2013 bereits zum dritten Mal ausgerufen. Schirmherrin des Wettbewerbs ist Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka.