. .
Illustration

SOZIO-ÖKONOMISCHE ANALYSE

Mittelbereiche im Fokus

Die Industrie- und Handelskammern Bodensee-Oberschwaben, Reutlingen und Ulm veröffentlichen zum ersten Mal den IHK-Standortindex als ein Maß für die Stärke und Attraktivität der verschiedenen Teilräume im Regierungsbezirk Tübingen.
mehr

DIE WIRTSCHAFT ZWISCHEN ALB UND BODENSEE 09/2014

Handeln für die Stadt

Was brauchen Innenstädte, damit sich Einwohner und Gäste wohlfühlen und zum Verweilen eingeladen werden? Neben einem vielfältigen Einzelhandelsangebot, abwechslungsreicher Gastronomie und interessanten kulturellen Angeboten spielt auch die „technische Möblierung“ der City eine immer größere Rolle. Im Titelthema der September-Ausgabe berichten wir über aktuelle Trends rund ums Thema attraktive Innenstadt. mehr

SEMINARE UND LEHRGÄNGE

Hier finden Sie unsere aktuellen Empfehlungen aus unserem Weiterbildungsprogramm.


06.10.2014

Bilanz- und GuV-Zahlen verstehen und interpretieren

Termine: 6. Oktober 2014

08.10.2014

Schlagfertigkeit

Termine: 8. Oktober 2014

08.10.2014

CAD/CAM-Schnuppertraining

Termine: 8. Oktober 2014

  • KONTAKT

Industrie- und Handelskammer
Bodensee-Oberschwaben
Lindenstraße 2
88250 Weingarten
Telefon 0049-(0)751 409-0
Telefax 0049-(0)751 409-159
E-Mail: info@weingarten.ihk.de
www.weingarten.ihk.de

  • DIE IHK EINFACH ERKLÄRT

25.09.2014

Neue Marktchancen durch CETA

Nach dem Abschluss der Verhandlungen könnte CETA, das Handelsabkommen zwischen der EU und Kanada, ab 2016 angewandt werden. Das "Comprehensive Economic Trade Agreement" bietet viel Potenzial für die deutsche Wirtschaft und für die Weiterentwicklung eines fairen und transparenten globalen Handelssystems. Damit auch mittelständische Unternehmen vom verbesserten Marktzugang und von den Zollsenkungen profitieren könnten, sei jedoch eine unbürokratische Ausgestaltung erforderlich, mahnt der DIHK.