. .
Illustration

SOZIO-ÖKONOMISCHE ANALYSE

Mittelbereiche im Fokus

Die Industrie- und Handelskammern Bodensee-Oberschwaben, Reutlingen und Ulm veröffentlichen zum ersten Mal den IHK-Standortindex als ein Maß für die Stärke und Attraktivität der verschiedenen Teilräume im Regierungsbezirk Tübingen.
mehr

DIE WIRTSCHAFT ZWISCHEN ALB UND BODENSEE 11/2014

Patente und Schutzrechte

Trotz Spitzenplätzen der Region zwischen Alb und Bodensee beim Innovationsindex melden kleine und mittlere Unternehmen immer weniger Patente an. Wie kommt es zu dieser Diskrepanz und welche Schutzrechtsstrategien kommen auch für kleinere Unternehmen in Frage? Im Titelthema der Novemberausgabe berichten wir über den erfolgreichen Einsatz gewerblicher Schutzrechte und Hilfestellungen für den Mittelstand. mehr

SEMINARE UND LEHRGÄNGE

Hier finden Sie unsere aktuellen Empfehlungen aus unserem Weiterbildungsprogramm.


30.11.2014

Telephoning in English

Termine: auf Anfrage

15.12.2014

Den persönlichen Führungsstil optimieren

Termine: 15. - 16. Dezember 2014

08.01.2015

Pneumatik - Elektropneumatik

Termine: 8. - 29. Januar 2015

09.01.2015

Technische Grundlagen der Metallverarbeitung

Termine: 9. Januar - 7. Februar 2015

  • KONTAKT

Industrie- und Handelskammer
Bodensee-Oberschwaben
Lindenstraße 2
88250 Weingarten
Telefon 0049-(0)751 409-0
Telefax 0049-(0)751 409-159
E-Mail: info@weingarten.ihk.de
www.weingarten.ihk.de

  • DIE IHK EINFACH ERKLÄRT

27.11.2014

Keep it short and simple – das braucht der Innovationsstandort Deutschland

Mehr als 82 Milliarden Euro sind 2013 hierzulande in Forschung und Entwicklung geflossen; den Löwenanteil trägt die Industrie. Doch die FuE-Ausgaben könnten – und sollten – gerade mit Blick auf Innovationen noch höher sein. Dafür müssen jedoch die richtigen Rahmenbedingungen geschaffen werden, mahnt der DIHK. Wichtige Ansatzpunkte wären etwa die Vereinfachung des Steuerrechts, ein Ausbau der Fachkräftebasis und eine weitere Verbesserung der öffentlichen Projektförderung.