. .
Illustration

SOZIO-ÖKONOMISCHE ANALYSE

Mittelbereiche im Fokus

Die Industrie- und Handelskammern Bodensee-Oberschwaben, Reutlingen und Ulm veröffentlichen zum ersten Mal den IHK-Standortindex als ein Maß für die Stärke und Attraktivität der verschiedenen Teilräume im Regierungsbezirk Tübingen.
mehr

DIE WIRTSCHAFT ZWISCHEN ALB UND BODENSEE 01/2015

Industrie 4.0

Die Politik hat die vierte industrielle Revolution ausgerufen, die Industrie steckt schon mitten drin. In der Fabrik der Zukunft kommunizieren Maschinen intelligent miteinander und optimieren eigenständig die Produktion. Im Titelthema der Januar-Ausgabe erfahren Sie, wie weit die regionale Industrie bei diesem Zukunftsthema schon ist. mehr

SEMINARE UND LEHRGÄNGE

Hier finden Sie unsere aktuellen Empfehlungen aus unserem Weiterbildungsprogramm.


03.02.2015

Ausbildung zum Brandschutzhelfer/zur Brandschutzhelferin

Termine: 3. und 4. Februar 2015

04.02.2015

Preisverhandlungen im Einkauf

Termine: 4. Februar 2015

05.02.2015

Shopfloor-Management

Termine: 5. Februar 2015

13.02.2015

Fabrikplanung

Termine: 13. Februar 2015

  • KONTAKT

Industrie- und Handelskammer
Bodensee-Oberschwaben
Lindenstraße 2
88250 Weingarten
Telefon 0049-(0)751 409-0
Telefax 0049-(0)751 409-159
E-Mail: info@weingarten.ihk.de
www.weingarten.ihk.de

  • DIE IHK EINFACH ERKLÄRT

29.01.2015

Zeitarbeit und Werkverträge – Flexibilität erhalten, neue Belastungen vermeiden

Nach dem Mindestlohn drohen jetzt Regulierungsvorhaben zu Zeitarbeit und Werkverträgen die Wirtschaft noch weiter zu belasten. Mit Blick auf die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe mahnt der DIHK, notwendige und bewährte Flexibilität zu erhalten. Die geplanten Zeitarbeitsregelungen würden auch vielen Beschäftigten schaden, gibt er zu bedenken, und zur Verhinderung von Scheinwerkverträgen seien die bestehenden Gesetze ausreichend.